Südkorea, I/2010

Neue Hochgeschwindigkeitsstrecke

Mit einem feierlichen ersten Spatenstich wurde im Dezember 2009 mit dem Bau der 230 km langen Hochgeschwindigkeitsstrecke begonnen, welche bei Osong von der bestehenden Hochgeschwindigkeitsstrecke abzweigt und zur im Südwesten gelegenen Hafenstadt Mokpo führen wird. Der erste 182 km lange Abschnitt zwischen Osong und Gwangju soll bis 2014 fertiggestellt sein, während das restliche Teilstück von Gwangju nach Mokpo im Jahr 2017 in Betrieb gehen soll. Die Fahrzeit auf der zukünftig nur noch 320 km langen Strecke zwischen Seoul und Mokpo wird damit von drei Stunden auf rund 90 Minuten halbiert werden können. Das Bauvorhaben ist auf 9,7 Mrd. US-$ veranschlagt.
(IRJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *