Kanada, I/2009

Zu profitabler Getreideverkehr

Die Canadian National (CN) und die Canadian Pacific (CP) werden über 68 Mio. CDN-$ Strafe zahlen müssen, da sie in der Saison 2008 zu hohe Einnahmen im kanadischen Getreideverkehr erzielten. Seit dem Jahr 2000 hat die kanadische Regierung hat eine Einnahmen-Obergrenze für die Bahngesellschaften beim Getreidetransport festgelegt.

Die jährlichen Obergrenzen für CN und CP basieren auf einer Formel, so dass diese von Jahr zu Jahr schwanken. In 2008 lag diese Grenze für die CP bei 407 Mio. CAN-$ und für die CN bei 374 Mio. CAN-$. Die Bahnen überschritten die Obergrenze um 34 Mio. bzw. 26 Mio CAN-$. Daher müssen sie diese Überschüsse einschließlich einer 15-%-igen Strafzahlung an die Western Grains Research Foundation abführen. Nach Aussage der Canadian Transportation Agency (CTA) ist diese Geldbuße ist ein Rekord und es ist erst das zweite Mal, dass die CP und CN ihre Obergrenzen im selben Jahr überschritten haben. (TRAINS)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.