USA, II/2009

Mount Washington setzt auf Diesel

Der Fortschritt hat nun auch die Zahnradbahn auf den Mount Washington erreicht. Diese Touristikbahn in New Hampshire wurde seit der Eröffnung im Juli 1869 bisher ausschließlich mit Dampfloks betrieben. Das Monopol der Dampftraktion endete jedoch im April 2008, als die erste in eigener Werkstatt entworfene und konstruierte Diesellok in Betrieb ging. Als wesentlicher Vorteil der Dieseltraktion gegenüber den Dampfloks wird von den Betreibern die Einsparung beim Treibstoff angeführt. 60 US-Dollar kostet der Bio-Diesel für eine Fahrt auf den Gipfel des Mount Washington und zurück, während eine Dampflok Kohle im Wert von 200 US-Dollar verbraucht. Zudem sei die Diesellok schneller und umweltfreundlicher. Bis 2011 sollen zwei weitere Dieselloks in Dienst gestellt werden. Die Dampfloks fahren dann möglicherweise nur noch in der Hauptsaison. Doch selbst beim Dampfbetrieb deuten sich technische Veränderungen an: Lok Nr.9 wurde probeweise mit einer Ölfeuerung ausgerüstet.

(CRJ, Internet)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.