Russland, IV/2010

Weitere Sapsan für RDZ TE

Die russische Staatsbahn RZD will noch vier bis acht Siemens-Züge kaufen. Derzeit prüften RZD und der deutsche Technologiekonzern Möglichkeiten dazu. RZD und Siemens hatten im Mai 2006 einen Vertrag über die Lieferung von acht Hochgeschwindigkeitszügen im Gesamtwert von 276 Mio. € unterzeichnet. Im April 2007 wurde ein Vertrag über die technische Wartung dieser Züge im Laufe von 30 Jahren im Wert von 354,1 Mio. € signiert. Die in Russland „Sapsan“ (Wanderfalke) getauften Züge pendeln gegenwärtig zwischen Moskau, St. Petersburg und Nischni Nowgorod. (RIA Novosti)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.