Sudan, IV/2010

Wieder Züge nach Wau AI

Nachdem auf der Strecke von Babanusa nach Wau der Zugverkehr wegen des Bürgerkriegs mehr als 15 Jahre lang eingestellt war, erreichte am 11. März 2010 erstmals wieder ein regulärer Güterzug den südlichsten Bahnhof des Sudan. Mit der Ankunft des Zuges fielen in Wau die örtlichen Preise für Zucker und Soft-Drinks um 50 %. Derzeit verkehrt der Güterzug einmal wöchentlich. Die Wiederaufnahme des Personenverkehrs ist vorgesehen. Ebenfalls in Planung ist eine Verlängerung der Strecke über Rumbek und Juba nach Nimule an der Grenze zu Uganda. Dem Lückenschluss auf der legendären Route Kap-Kairo wäre man damit etwas näher gekommen. (CRJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.