Ukraine, IV/2011

Neue S-Bahn-Strecke in Kiew

In der ukrainischen Hauptstadt Kiew wurde am 4. Oktober eine 50,2 km lange S-Bahn-Strecke mit 14 Stationen (zum Teil Umstieg zur U-Bahn) eröffnet. Die neue Linie verbindet die Stadtrandviertel Borsch-tschahiwka und Trojeschtschya sowie das Fußballstadion mit der Kiewer Innenstadt. Die Anbindung des Stadions ist vor allem für die im nächsten Jahr anstehende Fußball-Europameisterschaft von Bedeutung. Die S-Bahn nutzt zumeist entsprechend ausgebaute Fernstrecken. Tagsüber wird ein 17-Minuten-Takt angeboten. Die Baukosten sollen rund 210 Mio. € betragen haben, von denen der ukrainische Staat etwa 78 Mio. € übernommen hat. (NaNa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.