Russland, Heft II/2013

Doppelstocktriebzüge für Moskau

Stadler Rail hat eine Ausschreibung des Russischen Bahnbetreibers Aero-Express für die Lieferung von 24 Doppelstocktriebzügen gewonnen. Die Fahrzeuge sollen auf den S­-Bahnlinien zwischen dem Moskauer Stadtzentrum und den drei Flughäfen zum Einsatz kommen. Der Auftrag ist ein Durchbruch im russischen Markt, besitzt ein Volumen von rund 350 Mio. Euro und wird im neuen Stadler-Werk in Minsk, sowie in der Schweiz abgewickelt. Der Auftrag umfasst 16 vierteilige und acht sechsteilige Doppelstocktriebzüge, die bis Ende 2016 ausgeliefert werden sollen sowie  eine Option für 13 weitere Züge. Der Fahrzeugtyp Kiss bildet zwar die Basis, doch die russischen Maße unterscheiden sich aufgrund der Spurweite von 1.520 mm deutlich. Entgegen dem westeuropäischen Maß von 2.800 mm sind die neuen Doppelstöcker 3.400 mm breit. Auch die Höhe liegt mit 5.240 mm über der in Westeuropa üblichen von 4.500 mm. Zudem sind die 160 km/h schnellen Züge ausgelegt auf die russischen Klimabedingungen mit Temperaturen von -50 bis +40 °C. (NaNa)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.