Frankreich: SNCF BETEILIGT SICH AN BLS CARGO

Die BLS AG verkaufte 45 % der Aktienanteile an ihrer Güterverkehrstochter BLS Cargo an SNCF Logistics.

Laut den Schweizern stärke die neue Partnerschaft zwischen den beiden Güterbahnen das erfolgreiche Geschäftsmodell auf dem Nord-Süd-Güterverkehrskorridor. Die BLS bleibt mit 52 % Aktienanteil Mehrheitsaktionärin. Unverändert an der BLS Cargo AG beteiligt bleibt die Ambrogio-Gruppe (IMT) mit einem Aktienanteil von 3 %. Bislang sind die Franzosen mit den Töchtern Captrain Deutschland und Captrain Italia nach den jeweiligen Staatsbahnen die zweitstärksten Akteure in den beiden Ländern. In der Schweiz und auf dem Güterverkehrs-Korridor Nord-Süd ist die SNCF-Gruppe bisher weniger stark tätig, so dass die „gute Position“ von BLS Cargo vor allem im internationalen Kombinierten Verkehr die Geschäftstätigkeit der SNCF ideal ergänzt, so die neuen Partner. (Eurailpress.de)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.