USA – Highspeed 1: CASCADIA

Am 15. Januar billigte das Parlament im US-Staat Washington maximal 3,25 Mio. US-$ für die Schaffung einer zwischenstaatlichen Hochgeschwindigkeitsbahnbehörde für das Projekt „Cascadia High Speed Rail“, welche in Partnerschaft mit dem US-Staat Oregon und der kanadischen Provinz British Columbia eingerichtet werden soll.

Erste Studien gehen zunächst von einer Verbindung zwischen Portland und Seattle mit einer Höchstgeschwindigkeit von maximal 400 km/h aus. Der weitere Ausbau des Projekts sieht dann sternförmige Erweiterungen nach Vancouver, Spokane und Eugene vor. Laut einem im Februar veröffentlichten Bericht des Washingtoner Verkehrsministeriums könnte die Strecke zwischen 25 und mehr als 40 Mrd. US-$ kosten sowie in 2035 in Betrieb gehen.

(The Urbanist, My Nordwest; WK/TE)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.