USA: Steuerfrei für Neubaustrecke

Für die Neubaustrecke von Las Vegas (Nevada) nach Victorville in Südkalifornien (Länge 180 Meilen / 290 km) hat der Staat Kalifornien steuerfreie Anleihen genehmigt. Die 600 Mio. US-$ kann Virgin Trains USA zur Vermarktung von 2,4 Mrd. US-$ an Private Equity-Anleihen verwenden. Virgin geht nun davon aus, bereits noch vor dem Jahreswechsel den ersten Spatenstich vorzunehmen. Das Projekt sei damit auf dem besten Wege, den Betrieb im vierten Quartal 2023 aufnehmen zu können, heißt es weiter. Ausstehen tut noch die Genehmigung des Bundesstaates Nevada über steuerfreie Anleihen in Höhe von 200 Mio. US-$, die weitere 800 Mio. US-$ einbringen würde. Das US-Verkehrsministerium hat dem Projekt im vergangenen Monat vorläufig 1 Mrd. US-$ an privaten Aktivitätsanleihen zugeteilt und damit die potenzielle Finanzierung des Projekts auf 4,2 Mrd. US-$ erhöht. Das sind nur 800 Mio. US-$ weniger als die fünf Mrd. US-$, welche der Bau kosten soll. (eurailpress.de)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.