Neuseeland: Erster Auftrag für Stadler

KiwiRail und Stadler unterzeichneten Mitte Oktober einen langfristigen Rahmenvertrag über die Entwicklung und Herstellung einer modernen Diesellok mit einem ersten Lieferabruf von 57 Maschinen und einem Auftragswert von rund 228 Mio. €. KiwiRail ist ein staatliches Unternehmen der neuseeländischen Regierung und betreibt den neuseeländischen Schienengüterverkehr sowie Fährdienste zwischen den Inseln.

Im Rahmen dieses Vertrags wird Stadler eine hochmoderne Co‘Co‘-Kapspurlokomotive mit einer Leistung von 3.000 kW liefern. Die neuen Lokomotiven sollen ab 2024 im Güter- und im Personenverkehr eingesetzt werden, vor allem auf der Südinsel mit ihrer anspruchsvollen Streckentopografie.
(Pressemitteilung Stadler)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.