Heft I/2011

Titelseite Fernexpress Heft I/2011


Liebe Leser,
unsere bunte Mischung ist dieses Mal nicht ganz so bunt geworden und führt uns nach Ostasien. Allerdings steht in dieser Ausgabe nicht, wie so oft in der Vergangenheit China im Mittelpunkt, sondern eher könnte man sagen: „Der Weg ist das Ziel“. In einem ausführlichen Reisebericht wird eine Fahrt um die halbe Welt per Bahn beschrieben und bebildert. Gäbe es eine durchgehende Verbindung, hätte der ICE oder genauer gesagt der „Fern-Express“ den Namen „Heinrich Harrer“.

Auf dem etwas üblicheren Landweg nach China wird immer wieder die Mongolei durchquert, dennoch war es bisher einer unserer wenigen „weißen Flecken“, der jetzt endlich getilgt werden konnte. Manches Neues und alte Bekannte begegnen uns dabei.

Zu Japan liefern wir ein kurzes Update mit praktischen Reisetipps und der verblüffenden Erkenntnis, wie schockierend für japanische Touristen deutscher Alltags-Bahnbetrieb sein muss … Werden dort doch die Verspätungen in Sekunden gemessen – und selbst dieses sind eher unüblich.

Aber ganz ohne China geht es doch nicht. Es gibt hier tatsächlich noch Neues zu berichten: Die Bilder und Beschreibung der Streckenverlegung in einem Tagebau sieht und liest man nicht alle Tage. Die Schmalspurbahn von Shibanxi ist da schon eher eine alte Bekannte für Insider, ein aktueller Bericht zum „Abschied“ von diesem Kleinod schien uns jedoch auch zwei Seiten wert.

Ich wünsche Ihnen jetzt eine gute Reise im Heinrich Harrer zu unseren ostasiatischen Zielen und viel Vergnügen

Ihr Karl-W. Koch


Inhalt

Impressum

Rücktitel MongoleiHEIKO RÜDIGER
DIE EISENBAHN IN DER MONGOLEI
Nur sehr wenig ist über die Mongolei und seine Eisenbahn bekannt …

Auszug…

Zuglaufschild-FD 2007 Heinrich HarrerGUIDO SCHULTE
MIT „HEINRICH HARRER“ UM DIE HALBE WELT
Auf dem Landweg nach Lhasa und Kathmandu

Auszug…

JapanHANS SCHAEFER
KURZE EINDRÜCKE VON DER EISENBAHN IN JAPAN
Wenn Japaner nach Europa kommen, werden sie ein Schockerlebnis haben: Unpünktliche Züge! Unvorstellbar!!

Die Schmalspurbahn von ShibanxiMICHAEL BLECKMANN
DIE SCHMALSPURBAHN VON SHIBANXI
Die knapp 20 Kilometer lange, ausschließlich dampfbetriebene Schmalspurbahn von Shibanxi ist eine vergessene Insel ….

HANS SCHAEFER
STRECKENBAU IM TAGEBAU SANDAOLING IN CHINA
In einem Tagebau verändert sich ständig das Gelände, und die Eisenbahn muss nachrücken.

Auszug…

 

Nachrichten

die Nachrichten…


Fotogalerie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.