Niederlande, Heft IV/2012

Groningen stoppt regiotram

Der Stadtrat von Groningen hat das seit Jahren geplante Regiotram-Projekt gestoppt. Begründet wurde der Schritt mit den hohen Kosten des Vorhabens, die zuletzt mit 452 Mio. € kalkuliert wurden. In die vorbereitenden Arbeiten flossen bisher von Stadt und Provinz rund 40 Mio. € ein, die damit verloren sind. Auf der anderen Seite werden bei der Stadt 80 Mio. € frei, die bisher für das Projekt eingeplant waren. Vorgesehen waren zwei vom Hauptbahnhof ausgehende Strecken nach Opstelterrein und Kardinge. (NaNa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.