Australien, Heft III/2014

Grösste Garratt fährt wieder
Eine der größten australischen Dampflokomotiven hat aus sich am 26. Juli erstmals wieder aus eigener Kraft nach mehr als 30 Jahren Stillstand bewegt. Eine Gruppe engagierter Freiwilliger der Australian Historical Railway Society (AHRS) vom Canberra Railway Museum wohnte stolz dem ersten Probelauf der mächtigen Garratt der Baureihe AD60 mit der Radsatzfolge (2’D2)(2’D2′)h4 bei. Nach letzten Fein- und Einstellarbeiten wird die AD6029 die größte in Betrieb befindliche Lokomotive in der südlichen Hemisphäre sein. Die von Beyer, Peacock und Co. gebaute Garratt trat 1954 ihren Dienst bei der New South Wales Government Railways (NSWGR) an und stand 1982 zum letzten Mal unter Dampf.

„Diese Lok hier wurde wieder zum Laufen gebracht, und sie wird lange Strecken zurücklegen. Sie ist die Größte. Also werden wir auf Australiens Schienen quer über den Kontinent unterwegs sein, vor Langstrecken-Sonderzügen und -Touren“, sagte Alan Gardner, der Hauptverantwortliche des Restaurierungsprojekts. Die ersten Sonderzüge soll die AD6029 in einigen Wochen zwischen Canberra und Goulburn führen. (TRAINS online)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.