Italien: RETTUNG DER ALITALIA DURCH DIE FS

Zur Rettung der von der Insolvenz bedrohten italienischen Fluggesellschaft Alitalia ist der Einstieg der Staatsbahn FS in der Diskussion. Alitalia hatte am 2. Mai 2017 einen Antrag auf Sonderverwaltung gestellt. Der Flugbetrieb werde vorerst planmäßig weiterlaufen, drei von der Regierung eingesetzte Sonderkommissare erhalten die Geschäftsführungsbefugnis. Für eine staatliche Rettung wurde jetzt von der Kommune Fiumicino und der Region Latium auch wieder der Einstieg eines Konsortiums aus Finmeccanica und Trenitalia vorgeschlagen. FS-Chef Renato Mazzoncini wiegelte allerdings letzte Woche noch ab, dass dies „derzeit nicht im Interesse des Unternehmens“ liege. Die Idee eines integrierten Systems zwischen FS und Alitalia zur Aufteilung der Fern- und Nahbereichsverkehre hatte bei einer früheren Rettungssituation für Alitalia schon 2013 der damalige FS-Chef Mauro Moretti ins Spiel gebracht. (Eurailpress.de)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.