Kanada: HGV TORONTO – WINDSOR ANGEKÜNDIGT

Der kanadische Bundesstaat Ontario treibt die Pläne zur Einführung von Hochgeschwindigkeitszügen (HSR) auf dem Korridor Toronto – Windsor voran und kündigte am 23.10.17 die Gründung einer HG-Projektplanungsgesellschaft (HSR Planning Advisory Board) zur strategischen Unterstützung des Projekts an. Kanadas erster Hochgeschwindigkeitszug soll die Reisezeit in Kanadas größtem Wirtschaftskorridor halbieren, wie Ministerpräsidentin Kathleen Wynne vor der Wirtschaftskammer Kitchener-Waterloo bekannt gab.

Hochgeschwindigkeitszüge zwischen Toronto und Windsor würden mit Geschwindigkeiten von bis zu 250 km/h auf einer Kombination aus bestehenden Strecken und neuen, dedizierten Bahnkorridoren verkehren. Dadurch könnten sich die Reisezeiten zwischen diesen großen Zentren von über vier Stunden auf etwas mehr als zwei Stunden verkürzen. Angedacht ist der HGV in zwei Phasen: Zunächst der Bau des Abschnitts Toronto Union St. – London und dann von London nach Windsor. Die HG-Strecke wird einen Korridor bedienen, in dem mehr als sieben Mio. Menschen leben. Halte sind vorgesehen in Windsor, Chatham, London, Kitchener-Waterloo, Guelph und Toronto Union Station mit einer Verbindung zum Pearson International Airport. (Regierung Ontario, WKZ)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.