Neuseeland – Nur an einem Sonntag, einmal im Monat….

Ergänzung zu unserem Heft III/2018

Von Ken Chitty

Die Nr. 100 wurde von Baldwin für eine Straßenbahn in Australien gebaut, aber nach Neuseeland für das Straßenbahnsystem in Wanganui (heute Whanganui) auf der Nordinsel verkauft. Sie erwacht heute zum Leben im MOTAT (Museum of Transport and Technology) in Auckland, Nordinsel. Dieses Museum ist auf zwei Orte verteilt, die durch eine Straßenbahn miteinander verbunden sind. Nr. 100 dampft etwa einmal im Monat an den sog. „Live Days“.

MOTAT (Museum of Transport and Technology) in Auckland, New Zealand

Wir hatten großes Glück, da es im Dezember – entgegen den Aussagen auf der Homepage – keinen „Live Day“ gab. Ein amerikanischer Besucher hatte darum gebeten, Nr. 100 in Dampf zu sehen, also wurde sie an dennoch angeheizt. Glücklicherweise hatte ich mich ein paar Tage zuvor mit dem Museum in Verbindung gesetzt, um nachzufragen, wann 100 in Betrieb wäre, und sie luden mich ebenfalls ein. Ein guter Ratschlag in Neuseeland für ALLE musealen Betriebe, von denen die meisten nur einmal im Monat an einem Sonntag in Betrieb sind, ist, sie im Voraus zu kontaktieren, um zu sagen, dass Sie kommen UND was Sie sehen wollen.

Die Sammlung des MOTAT sind hervorragend. Der Flugzeugbereich umfasst sowohl eine Lancaster als auch ein Sunderland Flying Boat – ein massives Maschinenteil. Zu sehen, wie sie von der britischen Fabrik in Rochester am River Medway abheben, muss ein toller Anblick gewesen sein.

An LIVE-Tagen benutzt die MOTAT-Eisenbahn auch ein paar sehr schöne 0-6-0er, aber ansonsten sind diese normalerweise eingeschlossen. Wieder hatten wir Glück, denn jemand hatte Schlüssel zu den Gebäuden und so konnten wir die Eisenbahnsammlung sehen.

Ein Kommentar

  1. Pingback:Heft III/2018 – fern-express.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.