Lettland: Elektrifizierung von über 300 km

Der Kohäsionsfonds der EU investiert 318,5 Mio. € in Lettland, um 308 km des wichtigsten Ost-West-Eisenbahnnetzes zu elektrifizieren. Zum Projekt gehören die Strecken Riga – Krustpils, Krustpils – Daugavpils und Krustpils – Rēzekne. Das lettische Bahnnetz ist insgesamt etwa 1.860 km lang, aber nur etwa 14 % sind elektrifiziert. Die EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc sagte dazu: „Durch die Senkung der Kosten und Reisezeiten wird dieses kohäsionspolitische Projekt die Beschäftigung und die Wirtschaft Lettlands ankurbeln, indem es den Transitverkehr und den Handel durch die baltischen Staaten erleichtert“. (eurailpress.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.