Ungarn: 115 Elektroloks ausgeschrieben

Die ungarische MÁV-Start will zur Beschaffung von bis zu 115 Lokomotiven einen Rahmenvertrag abschließen. Laut dem jetzt veröffentlichten Ausschreibungsverfahren (TED: 2020/S 009-018087) handelt es sich um 90 Zweisystemloks (25 kV/50 Hz und 15 kV/16,7 Hz) sowie um 25 Dreisystem-Maschinen (zusätzlich 3 kV=). Die Höchstgeschwindigkeit soll 200 km/h betragen. Sollte die Finanzierung stehen, kann der Vertragsabschluss noch 2020 erfolgen, die erste Lieferung wird dann für 2022 erwartet. Die neuen Loks sollen in erster Linie die Elloks der Baureihe 431 (ex V43.1) ersetzen, die nur 120 km/h erreichen. (Eurailpress.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.