Sonderfahrten “Iron Horse Rambles”-Ausflüge

Von der Railfan & Railroad Staff

READING, Pa. – Die 4-8-4 2102 der Reading Company soll dieses Jahr eine Reihe von “Iron Horse Rambles”-Ausflügen auf der Reading & Northern führen, eine Art Wiederbelebung einer beliebten Serie von Dampffahrten in den frühen 1960er Jahren. Die Fahrten werden das Debüt der Lokomotive nach einer 30-jährigen Abwesenheit von der Hauptstrecke sein.

Wie die Eisenbahngesellschaft Railfan & Railroad mitteilt, wird die Lokomotive, die derzeit in ihren Werkstätten in Port Clinton (USA) restauriert wird, mindestens vier Fahrten von Reading nach Jim Thorpe in Pennsylvania und zurück (ca. 80 km) unternehmen, und zwar am 28. Mai, 2. Juli, 13. August und 3. September. Fahrkarten für diese ersten Fahrten werden ab dem 15. Februar verkauft. Voraussichtlich werden weitere Termine, insbesondere im Herbst, hinzukommen.

Die “Iron Horse Rambles” waren eine Reihe von Dampflok-Sonderfahrten auf der Reading-Bahn von 1959 bis 1964, bei denen die kultigen 4-8-4-Triebwagen des Typs T-1 durch die Gegend fuhren. Dreißig der Northerns wurden zwischen 1945 und 1947 aus vorhandenen 2-8-0-Lokomotiven gebaut. Die Lokomotive 2102 kam in den 1980er Jahren zur Reading & Northern und war dort einige Jahre lang im Einsatz, bis sie 1991 ausgemustert wurde. Im Januar 2016 kündigte die Bahngesellschaft an, die Lokomotive wieder in Betrieb zu nehmen und zusammen mit ihrer anderen Dampflokomotive, der 4-6-2 425, einzusetzen. Die 4-8-4 wurde im Januar 2021 zum ersten Mal seit drei Jahrzehnten wieder angeheizt, und nach offiziellen Angaben steht sie kurz vor der endgültigen Wiederinbetriebnahme.

Weitere Informationen werden voraussichtlich in den kommenden Wochen auf der Website der Eisenbahngesellschaft veröffentlicht: https://www.rbmnrr-passenger.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.