Nachrichten IV/2005 – Indien

Kettenreaktion verursacht Zugkatastrophe in Indien

Der späte und überheftige Monsun diesen Jahres hat eine weitere schwere Zugkatastrophe in Indien ausgelöst. Durch die starken Regenfälle wurde in Südindien ein Stausee zum Überlaufen gebracht. Dadurch wurde ein Teil der Strecke nach Diwali überflutet und unterspült. Der voll besetzte Nachtzug entgleiste, die meisten der Opfer wurden offenbar im Schlaf überrascht und ertranken. Erste Zählungen sprachen von 110 Toten, es wurden weitere Opfer vermutet, da der Zug mit 2.000 Reisenden aufgrund des bevorstehenden Lichterfestes überfüllt war.

FR 31.10.2005

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.