Argentinien, III/2011

Talgo Zug verkehrt

Am Freitag, 29.07.2011 nahm die staatliche argentinische Bahngesellschaft SOFSE mit einiger Verspätung den Betrieb der gebraucht und renoviert in Spanien gekauften Talgo-Züge auf. Eine Komposition verkehrt nun zweimal wöchentlich zwischen Buenos Aires Plaza Constitución und Mar del Plata. Der Zug kann 214 Fahrgäste in den Klassen Pullman und Primera transportieren. Die Fahrzeit von rund 5½ Std. für die 400 km lange Strecke ist allerdings nicht berauschend und liegt nur 20 Minuten unter jener des Non-Stopp-Zuges „El Marplatense“. Dies wird durch den schlechten Streckenzustand verursacht, da Investitionen in die Streckenerneuerung nicht getätigt wurden. In Mar del Plata bedient der Talgo (wie auch die übrigen Züge) das neue kombinierte Bahn/Bus-Terminal, welche am 22. Juli 2011 durch Staatspräsidentin Cristina Fernández de Kirchner mit viel Pomp eröffnet wurde. Der neue Bahnhof mit vier Gleisen wurde als „Beweis für die Reaktivierung des argentinischen Bahnsystems“ gefeiert. In einer weiteren Etappe soll die Bahnstrecke teilweise erneuert werden, um die Fahrzeit um 15 Minuten zu verkürzen. Diverse technische Probleme mit der ebenfalls aus Spanien stammenden Lokomotive ließen den Eröffnungszug am 22. Juli erst nach 15 Std. in Mar del Plata eintreffen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.