Italien, Heft I 2015

AnsaldoBreda
Der japanische Hitachi-Konzern wird AnsaldoBreda und Anteile an Ansaldo STS übernehmen. Ein entsprechendes bindendes Abkommen haben die Japaner mit Finmeccanica am 24. Februar 2015 unterzeichnet. Von dem Leit- und Sicherungstechnikunternehmen Ansaldo STS übernehmen die Japaner 40 % der Anteile.

Für Hitachi stellt die Übernahme einen wichtigen „Schlüssel-Meilenstein“ auf dem Weg zu einem weltweit führenden Unternehmen der Bahnbranche dar. Die Transaktion soll, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung, im Laufe dieses Jahres abgeschlossen werden. Für die Anteile an Ansaldo STS zahlt Hitachi 773 Mio. €. Zudem startet Hitachi ein Pflichtübernahmeangebot für die restlichen Ansaldo STS-Aktien. Sollte der Konzern alle Anteile bekommen, zahlt er rund 1,9 Mrd. € für das profitable Unternehmen. Für den Fahrzeughersteller AnsaldoBreda erhält Finmeccanica 36 Mio. €, dabei sind aber einige Restaufträge nicht eingeschlossen. Durch das Geschäft reduziert sich die Nettoverschuldung von Finmeccanica auf 600 Mio. €. (eurailpress.de)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.