Großbritannien: Isle of Wight wird modernisiert

Von dem einst umfangreichen normalspurigen Streckennetz auf der Isle of Wight ist neben einer Museumsbahn nur noch die 13,6 km lange Strecke vom Fähranleger in Ryde nach Shanklin übriggeblieben. Die staatliche Bahn ist mit Stromschiene elektrifiziert und wird mit gebrauchten Triebwagen der Londoner U-Bahn betrieben. Das enge Profil eines Tunnels erlaubt keine größeren Fahrzeuge. Da die ab 1938 gebauten U-Bahn-Wagen zunehmend wegen Störungen ausfallen, sollen sie ab Sommer 2020 sukzessive durch ebenfalls gebrauchte Triebwagen des Typs D-Stock von London Underground mit Baujahr ab 1978 ersetzt werden. (LOK Report, AI)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.