Mexiko: „Maya-Züge“ von CAF oder Alstom

Das spanische Unternehmen „CAF“ und das französische Unternehmen „Alstom“ konkurrieren in einer internationalen Ausschreibung um die Lieferung von 43 Zügen für eine im Aufbau befindliche Strecke in Mexiko. Mit dem „Tren Maya“ soll der Tourismus und die Wirtschaft im Südosten des Landes angekurbelt werden. Der Zug soll 1.500 Kilometer weit fahren und Touristen zwischen den Bundesstaaten Campeche, Chiapas, Tabasco, Quintana Roo und Yucatan transportieren. Das Budget liegt bei über sieben Milliarden US-$ (öffentlich-private Investition), die Ausschreibung für die Züge bei 1,8 Milliarden US-$. Nach Angaben von Insidern liegt das Angebot von „Alstom“ für die Phase 1 des Projekts im Moment deutlich unter dem von „CAF“, nämlich 45 Mio. US-$ weniger.

(latinapress)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.