Südafrika, Heft II/2016: ZU HOCH GEPOKERT!

Die staatliche Südafrikanische Personenverkehrsgesellschaft PRASA kämpft im Fernverkehr mit stark rückläufigen Passagieraufkommen, verursacht durch Missmanagement, mangelnden Service, Verspätungen und langsame Züge sowie die Konkurrenz der Busunternehmen und der Billigflieger. Mit einer neuen Lokomotivgeneration sollten die Züge schneller und zuverlässiger werden. Dazu hat die PRASA bei der spanischen Vossloh 70 auf…

weiterlesen

Südafrika

In Bloemfontein ist ein großes Eisenbahnmuseum im Aufbau. Folgende Lokomotiven sind für das neue SAR-Museum vorgesehen: Bereits vorhanden: 15Ar 1850, 15E 2878, 16Da 876, 16E 857, 23 3300, 25c 3511, 25nc 3410, 25nc 3454, 3E 201, 4E 258, 5E 259, 5E1 613, 31-007, B 230 TANK LOCO, 11CLASS (die bessere…

weiterlesen

Südafrika

Schweres S-Bahn-Unglück in Denver Ein Express-S-Bahnzug der PRASA (eine eigenständige Bahngesellschaft, gehört nicht zu der Transnet) von Pretoria fuhr am 28.4.2015 im Bahnhof Denver (Stadtteil von Johannesburg) offenbar wegen stark überhöhter Geschwindigkeit (gemeldet wurden 110 km/h) und Nicht-Beachtung eines roten Signals auf eine stehende S-Bahn auf. Bei den ca. 200…

weiterlesen

Aktuelle Personenzug-Fahrzeiten in Südafrika

Wenn die Infos stimmen (und KEIN Aprilscherz waren), gibt es sensationelle Neuigkeiten aus Südafrika. So werden „ab sofort“ die seit Jahren weitgehend abgeschafften Personenzüge wiederbelebt. Die mit „erste Klasse“ gekennzeichneten Züge scheinen vorrangig auf den Touristenverkehr ausgelegt zu sein. CAPE TOWN – JOHANNESBURG: Mittwoch, Freitag, Sonntag: 10:00 Uhr, Trans-Karoo, Dienstag:…

weiterlesen

Namibia, Heft IV/2014

Neubaustrecke nach Botswana Namibia und Botswana planen den Neubau einer Eisenbahnlinie für schwere Kohlezüge. Die 1.500 km lange Strecke soll das Mmamabula-Kohlefeld östlich von Gaborone in Botswana mit dem Hafen von Walfis Bay in Namibia verbinden. Jährlich sollen 65 Mio. Tonnen Steinkohle transportiert werden. Die Projektkosten werden auf 15 Mrd. US-Dollar…

weiterlesen

Südafrika, Heft IV/2013

Milliardenvertrag in Südafrika Das staatliche Verkehrsunternehmen PRASA (Pas-senger Rail Agency of South Africa) hat einen Vertrag mit Gibela, einem Gemeinschaftsunternehmen unter der Führung von Alstom, über die Lieferung von 600 Triebwagen (3.600 Einzelwagen) unterzeichnet. Die Fahrzeuge werden von 2015 bis 2025 ausgeliefert. Der Wert des Auftrags beläuft sich auf 51…

weiterlesen

Zimbabwe, Heft IV/2012

Konkurrenz für die Dampflok Seit kurzem hat der Touristenzug (Victoria Falls – Brücke über Fälle) mit der Dampflok 14A Nr. 512 Konkurrenz bekommen. Das Bahntouristik-Unternehmen VFST hat einen dieselbetriebenen „Stra-ßenbahn“-Wagen mit der Nr. 512 in Betrieb genommen. Sofern zahlende Fahrgäste anwesend sind, fährt er jeden Abend auf die Brücke und…

weiterlesen